Zum Badspiegel Shop

Grün ist das Glück – Die 12 besten Pflanzen für Ihr Badezimmer

Ihr Bad soll eine Oase der Entspannung werden? Pflanzen sind Ihre Lösung! Doch nicht jede Pflanze passt in jedes Bad und zu jedem Geschmack. Floristmeister Manfred Hoffmann verrät, welche Pflanzen für große, kleine, dunkle oder helle Bäder am besten sind – und damit perfekt zu Ihnen und Ihrer persönlichen grünen Oase passen.

Ein Badezimmer im Grünen – eine paradiesische Vorstellung.

Ein Badezimmer im Grünen – eine paradiesische Vorstellung.

Pflanzen im Bad sind nicht nur dekorativ. Sie sorgen auch für ein deutlich besseres Raumklima und bewirken, dass Sie sich optimal im Bad entspannen können. Doch nicht jede Pflanze ist für das Badezimmer geeignet. Und auch nicht jede Badpflanze passt in jedes Badezimmer.

Achten Sie daher auf Ihr Badklima, damit es bei Ihnen wächst und gedeiht: Wie sind die Temperaturen? Wie feucht ist es in Ihrem Bad? Entscheidend ist zudem die Helligkeit: Während manche Pflanzen viel Licht brauchen, wachsen andere auch im Dunklen.

Floristenmeister Manfred Hoffmann

Floristenmeister Manfred Hoffmann

Wie Sie die besten Pflanzen für unterschiedliche Badezimmertypen finden? Wir haben uns mit dieser Frage an Manfred Hoffmann gewandt. Er ist nicht nur Floristmeister, sondern auch Produkt-Entwickler und Kreativ-Direktor des Fachverbands Deutscher Floristen.

 

1.   Was gedeiht im Dunkeln?

Nicht jeder hat das Glück, mit einem hellen Badezimmer gesegnet zu sein. Viele Badezimmer verfügen nicht einmal über ein Fenster.

Ohne Licht wächst aber keine Pflanze, erklärt Manfred Hoffmann: „Pflanzen brauchen Licht. Wenn das Bad gar keinen Tageslicht-Einfall hat, würde ich entweder eine Pflanzen-Beleuchtung einrichten oder gegebenenfalls sogar eine gut gemachte künstliche Pflanze auswählen.“

Aber auch echte Pflanzen gibt es, die sich in einem dunklen Bad ohne Fenster und wenig Tageslicht wohlfühlen. Manfred Hoffmanns Empfehlungen: „Die Aspidistra, gemeinhin als Schusterpalme bekannt, sowie die Zamioculcas, die Glücksfeder kommen beide mit sehr wenig Licht und Wasser aus und eignen sich daher auch als schöne Dekoration für das lichtarme Bad.

Ans Herz gelegt sei Ihnen zudem das Einblatt, das sich als sehr lichtgenügsame Badpflanze bewährt.

Aspidistra – Die Schusterpalme

Schusterpalme

Die Aspidistra sollten Sie etwa alle drei Jahre umtopfen, um den Wurzeln Platz zu verschaffen.

Die Schusterpalme ist ein echter Pflanzenklassiker für dunkle Ecken. Ihren Ursprung hat das Maiglöckchengewächs in China, von wo es vor mehr als 200 Jahren nach Europa gebracht wurde. Die dunkelgrünen Blätter wachsen auch weitgehend ohne Licht und sorgen in Ihrem Badezimmer für ein besseres Raumklima.

Wichtig ist – wie bei fast allen Pflanzen – dass Sie Staunässe vermeiden. Entfernen Sie nach dem Gießen daher angesammeltes Wasser im Topf. Viel Wasser benötigt die Schusterpalme sowieso nicht.

Zamioculcas – Die Glücksfeder

Zamioculcas-fürs-Badezimmer

Die Glücksfeder ist immergrün – auch mit wenig Licht im Bad.

Robust, pflegeleicht und schön: Die Zamioculcas erfüllt alle Voraussetzungen, um die Natur in Ihr lichtarmes Bad zu holen. Je dunkler es ist, desto dunkler wird das Grün der Blätter. Sogar lange Durststrecken verzeiht die „Zamie“. In ihrer ostafrikanischen Heimat hat sie gelernt, das Wasser lange in ihren Wurzeln zu speichern – eine feuchte Umgebung mag sie trotzdem und passt daher perfekt in Ihr Bad.

Spathiphyllum – Das Einblatt

Das Einblatt überzeugt mit Eleganz.

Das Einblatt überzeugt mit Eleganz.

Das Spathiphyllum, besser bekannt als Einblatt, ist die ideale Wahl für Ihr dunkles Badezimmer. Sie braucht nämlich kaum Licht. Zugleich verleiht das Einblatt Ihrem Bad dank seiner dunkelgrünen Blätter und dem hellen Blütenkolben, der von einem weißen Hochblatt eingerahmt ist, ein edles Antlitz. Das Einblatt liebt hohe Luftfeuchtigkeit – die perfekte Wahl fürs Bad.

2.   Hell & Warm im Badezimmer?

Wenn Sie ein helles und warmes Bad besitzen, fällt Manfred Hoffmanns Wahl auf seinen persönlichen Liebling Philodendron Xanadu, die das Badezimmer in einen richtigen Wohlfühltempel verwandelt: „Mit ihren markanten Blättern ist sie wunderschön anzusehen, sie ist sehr robust und ein toller Allrounder – nicht nur im Badezimmer.“

Zu empfehlen sind zudem die Guzmania und die Aechmea, die sich beide bei ausreichend Licht im Bad prächtig entwickeln.

Monstera Deliciosa (Fensterblatt)

Manfred Hoffmanns absoluter Favorit fürs Badezimmer: Der Philodendron Xanadu

Manfred Hoffmanns absoluter Favorit fürs Badezimmer: Die Monstera Deliciosa

Auch wenn Sie über keinen grünen Daumen verfügen, werden Sie mit der Monstera Deliciosa glücklich, da sie sehr pflegeleicht ist. Allerdings benötigt die Pflanze viel Licht – ohne direkter (Mittags-)Sonne ausgesetzt zu werden. Auch bei den Temperaturen zeigt sich das auch Fensterblatt genannte Gewächs als widerständig und mag alles zwischen 20 und 30 Grad. Haben Sie es in Ihrem Bad gerne warm, finden Sie hier also die richtige Pflanzenergänzung.

Guzmania

Guzmanien mögen es, wenn im Trichter immer etwas Wasser steht.

Guzmanien mögen es, wenn im Trichter immer etwas Wasser steht.

Die Guzmania kommt aus dem tropischen Regenwald und dürstet daher nach einer hohen Luftfeuchtigkeit, viel Wasser und Wärme. Im Bad fühlt sie sich daher pudelwohl – wenn sie nicht direkter Sonne ausgesetzt wird.

Sie dankt einen guten Standort und Fürsorglichkeit dafür mit einem einzelnen, dekorativen Blütenstand mit leuchtend rötlichen Deckblättern, die gleich mehrere Monate bleiben.

Aechmea miniata

Aechmea Miniata

Die Aechmea mögen viel Licht, aber sind froh, wenn sie keiner direkten Mittagssonne ausgesetzt werden.

Wie die Guzmanien zählen auch die Aechmeen zu den Bromeliengewächsen. Die Aechmea miniata ist relativ klein und passt daher so gut ins Badezimmer. Wichtig: Sie mag es hell, und das Gießwasser sollte zumindest Zimmertemperatur besitzen, wenn Sie sich langfristig an ihr im Bad erfreuen wollen.

3.   Kleines Badezimmer begrünen

Im kleinen Badezimmer muss man froh sein, wenn überhaupt alles reinpasst, was gebraucht wird. Daher kommt hier die Dekoration oft zu kurz. Die Lösung sind platzsparende Pflanzen oder Blumenampeln.

Sansevierien – Der Bogenhanf

Bogenhanf-im-Bad

Sansevierien gelten als weitgehend unzerstörbar.

Manfred Hoffmanns Favorit im kleinen Badezimmer ist der Bogenhanf, auch Sansevierien genannt, denn der ist „platzsparend und unkompliziert. Ihr Vorteil ist, dass es die Pflanze in verschiedensten Größen gibt, die platzsparend direkt in die Höhe wachsen.“

Epipremnum pinnatum – Die Efeutute

Platzsparender ist die Efeutute in einer Blumenampel.

Platzsparender ist die Efeutute in einer Blumenampel.

Findet sich auf Fensterbrett, Regal oder Boden partout kein Platz, heißt die Alternative Blumenampel. Geeigneter Bewohner ist die Efeutute.

Ihren Ursprung hat die Pflanze mit den hängenden Blättern in asiatischen Wäldern. Unterhalb hoher Bäume war die „Epipremnum pinnatum“ Feuchtigkeit und Dunkelheit gewohnt – und passt so auch in Ihr lichtarmes Badezimmer. Allerdings sollten Sie wissen, dass die Tute im dunklen Badezimmer vergrünt und Ihre schöne Zeichnung verliert.

Tillandsia usneoides – das Louisiana-Moos

Auch im Badezimmer ein platzsparender Hingucker: Louisiana-Moos

Auch im Badezimmer ein platzsparender Hingucker: Louisiana-Moos

Auch das Louisianamoos ist prädestiniert fürs (kleine) Badezimmer: Sie ist eine Sumpfpflanze, der es gar nicht feucht genug sein kann. Damit die Blätter hängen können, bietet es sich an, sie in eine Blumenampel zu setzen. Ideal: Gießen müssen Sie das Louisianamoos gar nicht, da es das Wasser und alle Nährstoffe einfach über ihre Blätter aufnimmt.

4.  Bringen Sie Ihr Bad zum Blühen und Duften

Blüten lassen Ihr Badezimmer erstrahlen. Allerdings verweist Manfred Hoffmann darauf, dass „Blühpflanzen in der Regel nicht ganzjährig, sondern immer nur temporär blühen.“ Der Floristmeister rät allen Blütenfreunden zu den genannten Bromelienarten „mit ihren exotisch anmutenden Blüten, sowie natürlich allen Orchideen-Sorten. Wenn ich eine persönliche Favoritin in diesem Bereich nennen sollte, wäre es die Anthurie.“

Toll sieht es aus, wenn die Blüten zur Farbe des Badezimmers passen. Je besser das passt, desto schöner die Wirkung auf das Raumgefühl!

Anthurie – Die Flamingoblume

 Bei richtiger Pflege blüht die Flamingoblume fast das ganze Jahr.

Bei richtiger Pflege blüht die Flamingoblume fast das ganze Jahr.

Warum Manfred Hoffmann die Anthurie, die ob ihres Aussehens auch Flamingoblume genannt wird, favorisiert? „Diese aussagestarke Pflanze trägt bei gutem Lichteinfall fast ganzjährig Blüten. Sie hat aber auch als Grünpflanze ein sehr dekoratives Erscheinungsbild.“ Tatsächlich wirkt eine Anthurie im Bad geradezu sinnlich.

Orchideen – Die Cattleya

Gibt es auch noch in Weiß und Gelb: Die Cattleya

Gibt es auch noch in Weiß und Gelb: Die Cattleya

Wer Blüten im Bad ebenso liebt wie wir, der sollte sich Orchideen aufstellen. Fürs Bad eignet sich vor allem die Cattleya. Die Pflanze benötigt zwar reichlich Licht, um zu blühen, dankt es aber mit strahlenden Farben. Wer im Winter im Bad nicht ohne Saunatemperaturen auskommt, muss auf die Orchidee allerdings verzichten, denn dauerhaft wärmer als 21 Grad mag die Blume es ganz und gar nicht.

Jasminum sambac – Arabischer Jasmin

 Der arabische Jasmin erträgt sogar etwas Trockenheit mit Gelassenheit.


Der arabische Jasmin erträgt sogar etwas Trockenheit mit Gelassenheit.

Wer nicht nur hübsche Blüten im Bad haben will, sondern auch noch beduftet werden möchte, findet im arabischen Jasmin seine perfekte Badpflanze, die „einen sehr angenehmen Duft verströmt“, weiß Manfred Hoffmann. Er ist robuster als normaler Jasmin und kann sogar ganzjährig blühen – und theoretisch sogar zur Aromatisierung Ihres Tees verwendet werden. Aber dafür ist sie doch zu hübsch im Bad, oder?

5.   Zu viel Platz im Bad? So wird Ihr Bad zur Tropenoase

So viel Platz haben vermutlich die wenigsten im Badezimmer. Aber Sie müssen es ja auch nicht gleich übertreiben.

So viel Platz haben die wenigsten im Bad. Aber auch mit weniger Pflanzen wird Ihr Bad zur Tropenoase.

Wenn Sie richtig viel Platz und Licht im Bad haben, empfiehlt Ihnen Manfred Hoffmann Palmen fürs Bad: „In einem tollen Gefäß schaffen sie sofort eine mediterrane Atmosphäre und bringen Urlaubsfeeling.“ Ideal sind hier die Kokos- oder Yucca-Palme.

Sehr chic findet Experte Manfred Hoffmann zudem die Strelitzie, da sie den Aufenthalt im Badezimmer zu einem kleinen Spa-Erlebnis macht.

Nicht fehlen darf die obligatorische Regenwalddusche, die das Wellnesserlebnis erst perfekt macht – wie das Beispiel von freshideen.com zeigt:

Regenwaldduschen sehen toll aus – und bieten ein wunderbares Duscherlebnis.

Regenwaldduschen sehen toll aus – und bieten ein wunderbares Duscherlebnis.

Wollen Sie den Effekt eines kleinen Urwalds noch weiter verstärken, empfehlen wir Ihnen unsere Wandspiegel, die die Pflanzenpracht durch die Spiegelung noch einmal vervielfachen. So fühlen Sie sich schnell wirklich wie in einem Regenwald.

Wichtig: Achten Sie darauf, dass die Pflanzen in Ihrem Bad weder Nadeln noch Stacheln haben – Sie sollen sich ja nicht an ihnen stechen, sondern sich an ihrem Blick erfreuen und das tolle Raumklima genießen.

Im Grünen entspannt träumen – ein Traum.

Im Grünen entspannt träumen – ein Traum.

Zum Abschluss noch ein genereller Tipp von Manfred Hoffmann: „Für alle Pflanzen gilt, egal in welcher Badsituation sie eingesetzt sind, dass man sie unbedingt entsprechend der Nährstoffangaben aus dem Fachhandel versorgen sollte. Nur so ist ein langes Pflanzenleben garantiert!“

Wir wünschen Ihnen entspannte Erholung im grünen Glück daheim und danken Manfred Hoffmann für seine Unterstützung und Expertise!

 

Bilder: Titelbild: © iStock.com/Antoninapotapenko, Bild 2: © Manfred Hoffmann, Bild 3: © iStock.com/ELyrae, Bild 4: © iStock.com/Viktor_Kitaykin, Bild 5: © iStock.com/ACMPhoto, Bild 6: © iStock.com/Achim Prill, Bild 7: © iStock.com/iropa, Bild 8: © iStock.com/Casanowe, Bild 9: © iStock.com/AwakenedEye , Bild 10: © iStock.com/graphicdna, Bild 11: © iStock.com/Mjudy, Bild 12: © iStock.com/idmanjoe, Bild 13: © iStock.com/qingwa, Bild 14: © iStock.com/joloei, Bild 15, 16: © freshideen.com, Bild 17: © iStock.com/cbsva

Kommentar hinterlassen