Zum Badspiegel Shop

DIY-Ideen für kleine Badezimmer

Wer kennt das nicht: da hat man schon tausend Kosmetikartikel und dann kommen auch noch Reinigungsmittel und andere Gegenstände des täglichen Gebrauchs dazu; Wattestäbchen, Toilettenpapier, Handtücher und noch vieles mehr. Summa summarum also viele Produkte, für die man eigentlich ein riesen Badezimmer bräuchte. Schade aber, dass man selbst nur über eine Mini-Version verfügt. Wohin also mit dem ganzen Zeug? Wir haben ein paar Ideen, wie Sie in Ihrem Bad nicht nur mehr verstauen können, sondern es auch besser aussieht und dazu noch optisch größer wirkt – und das alles selbstgemacht!

 

Optische Täuschung

Kleine Badezimmer sind, nun ja, klein. Damit Sie oder Ihre Gäste aber nicht jedes Mal klaustrophobische Anfälle beim Betreten des Bades bekommen, gibt es einige Tricks, Bäder optisch zu vergrößern. Das fängt schon bei der Farbwahl an. Achten Sie auf helle Farben, denn dunkle Töne verkleinern den Raum nur zusätzlich. Hier ein paar innovativere Tipps:

Spieglein, Spieglein an der Wand

Um eine optische Vergrößerung und Verschönerung des Badezimmers zu erreichen, benötigen Sie Spiegelfliesen. Die werden an einer freien Wand Ihrer Wahl angebracht – Suchen Sie die Wand aus, die am leichtesten komplett mit Spiegelfliesen verkleidet werden kann. Und dann kann es losgehen!

Mirror tiles

Viele Teile zusammengesetzt ergeben etwas Schönes! (© iStock.com/rgbdigital)

Sie benötigen:

  • Spiegel(-fliesen). Da Wände unterschiedlich groß sind, wird der Platz nicht ganz aufgehen, weshalb Sie bei uns die Möglichkeit haben, Ihre Spiegel maßanfertigen zu lassen.
  • Spiegelkleber/-klebeband. Dabei immer auf den Untergrund achten, auf den geklebt werden soll. Am besten lassen Sie sich im Baumarkt dazu beraten.
  • Nun an einer Stelle beginnen (bestenfalls oben) und von dort die Spiegelwand aufziehen.

Gefunden haben wir diese einfache, aber wirksame Idee hier.

Big Mirror

Wem das zu aufwändig ist, kann auch einfach mit der Größe und nicht mit der Anzahl der Spiegel übertreiben. Ein relativ wuchtiges Exemplar, zum Beispiel über dem Waschbecken, kann nämlich auch schon einen riesen Effekt haben. Denn: Hauptsache es wird eine große Fläche gespiegelt, die so den Raum optisch erweitert. Und außerdem spart man sich hier die Zentimeterarbeit Spiegel an Spiegel zu setzen.

spiegel groß

Ein großer Spiegel erzeugt Tiefe. © badspiegel-discount.de

Die Auswahl des Spiegels bleibt Ihnen dabei natürlich selbst überlassen. Und der Spiegel darf dabei auch schon mal über die komplette Wandbreite gehen, wir befinden uns schließlich immer noch in einem kleinen Badezimmer.

Sie besitzen einen großen Spiegel, aber der ist Ihnen mittlerweile zu langweilig? Centsational Girl verrät auf ihrem Blog, wie durch ein paar Handgriffe aus einem normalen 0815-Spiegel ein solch tolles Mosaik-Exemplar wird:

spiegel mosaik

Hübsch kreativ! (centsationalgirl.com)

Spiegel-Kombi

Immer noch nicht ausgefallen genug? Wir haben noch eine Idee, wie Sie mit Spiegeln Ihr Bad optisch vergrößern und verschönern: Kombination heißt das Zauberwort. Vielleicht haben Verwandte, Freunde, Bekannte oder Sie selbst noch ein paar Spiegel zuhause? Tragen Sie zusammen, was Sie finden können. Ausgesucht, aufgehängt und voilá: eine etwas andere Spiegelwand – selfmade!

spiegel kombiniert

Kombination ist alles! (© iStock.com/flowersandclassicalmusic)

Es werde Licht

Sonst sehen Sie sich auch im Spiegel nicht – und das wäre wirklich schade. Vor allem in den Wintermonaten oder auch in Badezimmern ohne Fenster (oft bei kleinen Bädern) sind Lichtquellen deshalb essentiell. Neben Spiegeln mit integriertem Licht, können Lampen auch daneben oder darüber angebracht – je nach Platzangebot – und zusätzlich mit einer persönlichen Note versehen werden. Selbstgemacht ist doch am schönsten!

Ideen-Tipp: Glaslampe

Sie benötigen:

  • 1 Wandleuchte mit 2 Lampen
  • 2 Gläser mit Schraubverschluss, die Ihnen optisch gefallen (können z.B. alte Marmeladengläser sein)
  • Farbspray nach Gusto
  • Grundierung
  • 1 Edding
  • 1 Hammer
  • 1 Nagel
Night lamp

Am Ende der Verschönerung wird die Lampe anders, aber noch besser aussehen. (© iStock.com/Radist)

  • Zunächst wird die Lampe mit Grundierung besprüht. Ist diese getrocknet, kommen über die Grundierung noch zwei Schichten der eigentlichen Farbe.
  • Während alles trocknet, widmen Sie sich dem Flansch (kleiner Ring, der über dem Gewinde des Lampenschirms sitzt), drehen ihn ab und zeichnen dessen Umriss mit dem Edding auf den Gläserdeckeln nach
  • Nun mit dem Nagel und dem Hammer Löcher entlang des Umrisses einstanzen und den übriggebliebenen Kreis in der Mitte herausdrücken. (Achtung: Nehmen Sie dafür nicht die Finger, sondern ein Werkzeug zur Hand – Verletzungsgefahr!)
  • Die 2 Deckel jetzt auch mit Grundierung und Farbe besprühen. Warten bis diese getrocknet sind
  • Den Deckel an der Lampenvorrichtung befestigen
  • Den Flansch wieder auf das Gewinde drehen (passend in die ausgeschnittene Stelle)
  • Die Glühbirne eindrehen
  • Das Glas in den Deckel drehen
  • Fertig!

Die ausführliche Anleitung mit hilfreichen Bildern finden Sie hier.

Ideen mit Anziehungskraft

Wohin eigentlich mit dem ganzen Make-Up in einem Mini-Bad? Das fragt sich wohl vor allem Frau verzweifelt, denn aller freie Platz ist schon mit Lotions, Haarspray und Deo zugestellt. Und in Kisten verpackt verliert man auch viel zu schnell den Überblick. Glücklicherweise gibt es aber die Lösung von Allie Grace. Das von ihr entworfene magnetische Make-Up-Board ist schnell und einfach selbst gemacht und hilft Frau, platzsparend den Überblick zu behalten.

Magnetic Make-Up-Board

Was Sie brauchen:

  • Einen (alten) Bilderrahmen
  • Acrylfarbe
  • Stoff
  • Sprühkleber
  • Metallplatte oder altes Backblech
  • Mini-Magneten
  • Sekundenkleber
  • Tablettenfläschchen
various cosmetic and makeup on chalkboard or blackboard with spa

Unordnung kann man so clever auflösen. (© iStock.com/RossHelen)

  1. Stöbern Sie einen (alten) Bilderrahmen auf, entfernen Sie das Glas und malen ihn in einer Farbe Ihrer Wahl an
  2. Wenn Sie kein passendes Backblech besitzen, könne Sie sich auch ein Metallblech zuschneiden lassen (zum Beispiel hier)
  3. Schneiden Sie den Stoff auf die Größe des Metallblechs zu und kleben ihn mit Sprühkleber dort fest
  4. Wenn das getrocknet ist, kleben Sie das Metall auf den Bilderrahmen
  5. Sammeln Sie nun alle Utensilien zusammen, die auf dem Board Platz finden sollen und kleben die Mini-Magneten mit Sekundenkleber an deren Rückseite
  6. Dann bemalen Sie die Medikamentenfläschchen mit Farbe. Sind sie trocken, befestigen Sie, wie schon zuvor, Magneten an deren Rückseite. Nun können Sie dort Mascara, Eyeliner, Pinsel und Sonstiges hineinstellen.
  7. Alles an die Magnetwand hängen und fertig!

Kleine Idee: Magnetstreifen am Spiegel

Die Idee von Allie Grace aufnehmend, kann mit Magneten so viel gemacht werden. Zum Beispiel einfach einen Streifen Magnetplatte abschneiden und am Badspiegel anbringen. Dort können dann beispielsweise Haarnadeln drangehängt werden, damit sie nicht überall herumliegen. Genial Idee von sprwmn.blogspot.de!

Clever verstauen, nicht stopfen

Make-Up ist nun aber wirklich nicht das einzige, das in einem herkömmlichen Badezimmer untergebracht werden muss. Da gibt es noch Putzmittel, Handtücher, Schmuck, Toilettenpapier etc., das auch alles irgendwo Platz finden muss…nur wo? Nicht wo, sondern gewusst wie ist die Antwort. Mit ein paar cleveren Stauraum-Ideen werden Sie entdecken, wie viel Platz Ihr kleines Badezimmer eigentlich bietet.

Handtücher hoch!

Damit Sie nicht unnötig herumliegen oder unschön herumhängen, kommen die Handtücher bei uns in Dosen an die Wand. Die Idee, die wir auf diy-enthusiasts.com gefunden haben, begeistert aufgrund ihrer kreativen Praktikabilität. Denn so schön kann ein Handtuchhalter sein:

Was Sie benötigen:

  • 6 relativ große Dosen (sollen Platz für zusammengerollte Handtücher bieten)
  • Stoff Ihrer Wahl
  • Weiße Grundierung plus individuelle Farbe und wasserfesten Lack
  • Pinsel
  • Farbiges Klebeband
  • Schere
  • Holzbrett, auf dem 6 Dosen Platz finden
  • Hammer und Nägel
  • Heißklebepistole (oder einen sehr starken Kleber)
Rolls of colorful microfiber towels

Gerollt und gut verstaut gehen die Handtücher nicht mehr im Weg um. (© iStock.com/joxxxxjo)

Nun geht’s ans Basteln:

  1. Dosen waschen und Grundierung auftragen. Wenn alles getrocknet ist, die Dosen mit der Farbe bemalen.
  2. Ein Stück Stoff herausschneiden (im Bild z.B. Blumen) und mit Kleber an der Dose befestigen.
  3. Das Ganze nun mit wasserfestem Lack übermalen (schließlich soll es im Badezimmer hängen).
  4. Das Klebeband zurechtschneiden und am oberen Dosenrand als Finish festkleben.
  5. Das Brett mit Farbe bemalen. Trocknen lassen, mit Klebeband umranden und danach die Dosen einzeln mit Hammer und Nagel oder mit starkem Kleber am Brett anbringen.

Schon fertig, nun muss es nur noch aufgehängt werden!

Schmuck stapeln

Viel Schmuck an einem Ort aufbewahren? Geht ganz simpel mit einem herkömmlichen Etagere, das normalerweise für Kuchen oder andere Lebensmittel verwendet wird. Die Idee von lizmarieblog.com macht es möglich ein solches kurzerhand nachzubauen. Sie brauchen lediglich zwei Kerzenhalter aus Glas, Farbe, drei Metallteller und Sekundenkleber.

Die Vorgehensweise:

  • Zunächst bemalen Sie die Teller mit Farbe
  • Sind diese trocken, kleben Sie die Kerzenhalter mit Sekundenkleber jeweils in die Mitte zweier Teller
  • Aufeinander festgeklebt, fertig!

Spicy Cosmetics

Um Ordnung in Ihren Kosmetikdschungel zu bringen, brauchen Sie nur ein paar Gewürzregale. An einer Stelle Ihrer Wahl festgemacht und fertig sind die Kosmetikhalter!

Gewürzregale eignen sich deshalb so gut, weil sie nicht tief sind, daher nicht viel Platz wegnehmen und mehrere übereinander angebracht werden können. Für mehr Schönheit, können die Regale zusätzlich in einer Farbe passend zum restlichen Bad gestrichen werden. Gefunden haben wir die Idee hier.

Seasonings

Ein einfaches Gewürzregal wird zweckentfremdet zum Kosmetikregal. (© iStock.com/paleka19)

Nutzlosen Raum nutzen

Haben Sie auch so einen kleinen Zwischenraum in Ihrem eh schon kleinen Badezimmer, der eigentlich für nichts genutzt werden kann? Wenn ja, gibt es auch hierfür eine einfache und ganz leicht nachzubauende Lösung: Regalbretter selbst einpassen.

Dafür benötigen Sie nur ein paar Holzleisten – je nach Anzahl der gewünschten Regale – und dünne Holzbretter in passender Größe. Dazu Hammer, Nägel, Schrauben, Dübel und Bohrmaschine.

beautiful interior of a new apartment, bathroom

In einen Zwischenraum passen perfekt ein paar Regalbretter. (© iStock.com/piovesempre)

So gehen Sie vor:

  1. Die Breite des Zwischenraums ausmessen und Holzbretter zuschneiden (lassen).
  2. Holzleisten in gewünschtem Abstand – lieber zu groß als zu klein – an den jeweils gegenüberliegenden Wänden anbringen.
  3. Holzbretter bemalen, falls gewünscht.
  4. Holzbretter auf die Leisten nageln.
  5. Zurechtgeschnittene Leisten (evtl. bemalt) an der Vorderseite anbringen.
  6. Wenn gewollt, noch Bretter an der Unterseite der Regale befestigen. Das ist aber nicht zwingend nötig.

Die komplette Anleitung mit hilfreichen Bildern finden Sie hier.

 

Natürlich gibt es noch tausende andere tolle Do-It-Yourself-Ideen für kleine Badezimmer, aber diese sollten fürs Erste reichen. Viel Spaß beim Nachbasteln, Nachkleben und Nachbauen!

 

Beitragsbild: Photo_HamsterMan/istockphoto.com

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*