Zum Badspiegel Shop

Prachtvoll und schön: Spiegel in der Architektur und Kunst

Spiegel regen zur Betrachtung an – ähnlich wie Kunst. Das zu Sehende scheint spannend und verändert sich je nach Perspektive. Bei so viel Parallelität liegt es nahe, Spiegel und Kunst zu vereinen. Es finden sich Spiegel in der Architektur wieder oder auch bei vielen Kunstwerken im öffentlichen Raum. Wir haben aber auch Kunstwerke auf Spiegeln entdeckt.

Der Spiegel in der Architektur

Schon früh wurden Spiegel als Wanddekoration eingesetzt. Vor allem im 18. Jahrhundert, als die Herstellung von Spiegelglas möglich wurde, fanden sie Einzug in die Architektur und Inneneinrichtung. Das wohl bekannteste Beispiel ist der Spiegelsaal von Versailles, der mit seinen zahlreichen Spiegeln noch heute Touristen aus aller Welt anlockt.

Galerie_des_Glaces2

Der Spiegelsaal in Versaille zählt sicherlich zu den bekanntesten seiner Art.

Doch auch im Orient wurden Spiegel als dekorativer Wandschmuck verwendet. Davon zeugt der Spiegelsaal im Golestanpalast in Teheran. Seine mit Spiegeln besetzte Decke erinnert uns an einen Diamanten und beweist, wie kunstvoll Spiegel sein können.

Bild: © iStock.com/mathess

Sind das Spiegel oder Diamanten?

Aber auch in der modernen Architektur finden sich Spiegel, die kunstvoll ihre Wirkung am Gebäude entfalten. Bestes Beispiel dafür ist die Überdachung des Flohmarktes Els Encants Vells in Barcelona, die das Architekturbüro b720 Architectos 2013 entwarf. Auf über 800 qm werden hier Waren angeboten – nun überdacht durch ein wahres Kunstwerk.

Bild: © iStock.com/J2R

Kunstvolle Überdachung für einen Flohmarkt in Barcelona

Bild: © iStock.com/AndresGarciaM

Das Dach verleiht dem Platz optische Weite.

Weitere, beeindruckende Bilder gibt es hier im Artikel. Dass der Spiegel in der Architektur so beliebt ist, liegt heute sicherlich weniger an seinem Preis, sondern an seinem raumerweiternden Effekt. Mit Spiegeln lassen sich nicht nur kleine Räume optisch vergrößern, sondern auch im öffentlichen Raum Weite schaffen. Das zeigt die verspiegelte Decke des Flohmarktes in Barcelona sehr eindrucksvoll. Das Dach wirkt weniger als Begrenzung, als viel mehr als die Erweiterung des Raums.

Kunst oder Architektur? Diese Frage stellt sich bei unserem zweiten Beispiel für eine imposante Spiegel-Installation: 595 Spiegel erfüllen den Kristalldom in der Swarovski Kristallwelt. So soll das Gefühl erzeugt werden, sich im Inneren eines Kristalls zu befinden. Wer innerhalb dieser Halle steht, wird die Frage wohl schnell mit „Kunst!“ beantworten. Aktuell sind die Ausstellungsräume nicht für Besucher geöffnet, können aber ab 2015 wieder besucht werden.

Spiegelnder Saal

Optisch erinnert der Raum an den Spiegelsaal im Golestanpalast.

Der Spiegel als Kunst im öffentlichen Raum

Sehr häufig finden sich Spiegel in Form von Kunst, die im öffentlichen Raum ausgestellt wird. Diese Installationen rufen meist zur Interaktion auf und sollen dem Betrachter zugänglicher sein, als etwa ein Bild im Museum, das nicht berührt werden darf. Durch die Reflektion wird nicht nur die Umwelt, sondern auch der Betrachter in den Mittelpunkt des Kunstwerkes gerückt. Er kann sich selbst betrachten oder aber auch seine Umgebung durch eine neue Perspektive wahrnehmen.

Ein tolles Beispiel war etwa die Spiegel-Skulpurten-Landschaft im Hyde Park in Sydney 2013. In einem Feld von rund 25 qm wurden 81 spiegelnde Säulen aufgestellt. Mit einer Höhe von 2,4 Metern wirkten sie ein wenig wie die Erweiterung der Bäume des Parks. Aber auch den Besuchern war es möglich, durch diesen Wald aus Spiegeln zu schreiten. Bilder dazu gibt es hier.

Cloude Gate Spiegelung

Das Cloud Gate wird wegen seiner Form auch The Big Bean genannt.

Dauerhaft ausgestellt und mit spiegelnder Oberfläche ist das Cloud Gate – auch als The Big Bean bekannt – in Chicago. Die bohnenförmige Skulptur soll an flüssiges Quecksilber erinnen und dank spiegelähnlicher Oberfläche die Skyline der Stadt zeigen. Das fertige Kunstwerkt wiegt 99,8 Tonnen und ist über 20 Meter lang. Ursprünglich sollte es nur etwa die Hälfte wiegen, weshalb es dann auch notwendig wurde, den Untergrund zu verstärken.

Touristen spiegeln sich

Verzerrte Perspektive: Das macht die Skulptur zum Touristenmagnet.

Touristen nutzen die spiegelende Oberfläche gerne um Selfies darin zu machen. Dass das Cloud Gate zu solchen Selbstprotraits animiert liegt sicherlich auch daran, dass der Betrachter sich verzerrt darin spiegelt.

Licht spiegelt sich

Winterlichter Schimmer im Spiegel der Bohne.

Vom selben Künstler – Sir Anish Kapoor – stammt auch die Parabola-Skulpture „Sky Mirror“, die unter anderem in Sydney ausgestellt ist (siehe Bild). Ursprünglich hatte Kapoor diese Installation für das Theater in Nottingham konzipiert, wo die Skulptur 2001 das erste Mal ausgestellt wurde. Die dortige Installation kostet rund 900 000 Pfund und der Künstler brauchte rund 6 Jahre von der Idee bis zur Fertigstellung. Mittlerweile gab es neben der Installation in Sydney auch eine Version des Sky Mirror in New York und Petersburg. Auch hier können sich die Betrachter von der Innenseite spiegeln; die Außenseite hingegen spiegelt den Himmel wider.

Bild: © iStock.com/craighind

Von der anderen Seite wird der Himmel gespiegelt.

Ein ähnlich beeindruckendes Kunstwerk, das mit Hilfe von Spiegeln Raum vorgaukelt, findet sich in London. Künstler Leandro Erlich lässt hier den Zuschauer zum aktiven Teil des Kunstwerkes werden, indem er sich durch die Spiegelung in eine Art Schwerelosigkeit hineinversetzen kann.

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=AFF3BAnSNn4

Werden Fotos des Kunstwerkes aus der richtigen Perspektive aufgenommen, so entsteht der Eindruck, als würden die Menschen im Bild schweben. Dabei sitzen diese nach wie vor auf dem Boden, auf den das Gebäude plastisch gemalt wurde. Die Bilder dazu gibt es auch hier.

spiegel kunst

Perspektivenwechsel mittels Spiegel.

Kunst Mit Spiegeln

Bild: © iStock.com/Massonstock

Vielleicht auch eine DIY-Idee?

Auch auf Spiegeln lässt sich Kunst finden. Die norwegische Bloggerin Helene Meldahl malt sich täglich ein Bild auf den Spiegel, in dem sie sich dann selber fotografiert. Die Selfies gibt es hier auf ihrem Instagram-Account zu sehen. Mittlerweile ist sie so bekannt, dass sogar Zooey Deschanel sie nachgeahmt hat.

Der Spiegel wird nicht nur in der Architektur als Mittel eingesetzt, sondern lässt sich gerade auch im Do-It-Yourself-Bereich wunderbar einsetzen. Dann vor allem als Mosaik: dafür gibt es zum einen vorgefertigte Mosaik-Spiegel, aber auch große Spiegel, die zerbrochen werden, lassen sich kunstvoll zusammensetzen. Als Inspiration dient dafür vor allem Pinterest.

Bild: © iStock.com/100quarz

Mit Spiegelfliesen lassen sich kunstvolle Mosaike setzen.

Bilder (chronologisch):
Simdaperce + Galerie des Glaces2, unter Creative Commons
© iStock.com/mathess
© iStock.com/J2R
© iStock.com/AndresGarciaM
© Pressebild Swarovksi
© iStock.com/AndreyKrav
© iStock.com/SOMATUSCANI
© iStock.com/UWMadison
© iStock.com/craighind
Cmglee, London Dalston House, unter CC BY-SA 4.0
© iStock.com/Massonstock
© iStock.com/100quarz

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*