Küchenrückwände - eine saubere Sache!

Küchenrückwände sind nicht nur praktisch und halten Ihre Küche sauber, sie kommen auch als dekoratives Element zum Einsatz. Neben den klassischen Fliesen kann eine Küchenrückwand heute auch aus Stein, Metall oder Glas bestehen. Hauptsache sie ist schmutzresistent, einfach abwaschbar und hygienisch. Denn eine Küchenrückwand muss im Alltag so einiges aushalten: Spülwasser, Fettspritzer und scharfkantige Küchenutensilien. Sie dient als Spritzschutz und macht es einfacher, die Küchenwand sauber zu halten. Gleichzeitig dient sie als wichtiges Stilelement, das Ihrer Küche den letzten Design-Schliff verleiht. Denn was früher lediglich ein praktischer Schmutzfänger war, ist heute eine weitere Möglichkeit, Ihren individuellen Wohnstil zu unterstreichen.

Küchenrückwand aus Glas vs. Fliesen

Fliesen-Küchenwände sind klassisch und bringen einen Hauch Nostalgie mit sich. Sie sind langlebig und passen auch perfekt in ältere Landhausküchen. Es sollte jedoch darauf geachtet werden, dass die Fliesen nicht zu klein ausfallen, insbesondere wenn sie weiß sind. Denn dieses Design wirkt schnell altbacken. Darüber hinaus vergilben helle Fliesen nach einigen Jahren und müssen gegebenenfalls ausgetauscht werden.

Ziehen Sie deshalb auch eine Küchenrückwand aus Glas in Betracht. Glaswände passen besonders gut in moderne Küchen und überzeugen durch ihre Vielseitigkeit. Denn eine Küchenrückwand aus Glas bietet den Vorteil, dass sie glatt in der kompletten Oberfläche ist und keine Fugen besitzt. So verfangen sich keine Schmutzreste in den Rillen und das Glas ist wunderbar leicht zu reinigen. Aufgrund der durchgängigen Fläche wirkt auch Ihre Küche optisch großzügiger. Außerdem sind Küchenrückwände aus Glas schnell und einfach anzubringen, sogar in Eigenarbeit. Denn die Glasplatten werden meist einfach an die Wand geklebt oder geschraubt - dafür ist noch nicht einmal ein Handwerker notwendig.

Auch die optischen Kriterien sprechen für eine Küchenrückwand aus Glas, denn die Gestaltungsmöglichkeiten sind vielfältig. Sie können natürlich eine Wunschfarbe wählen, die zu Ihren Küchenmöbeln und der übrigen Küchenausstattung passt, jedoch lassen sich Rückwände aus Glas auch mit Motiven oder individuellen Fotos verzieren. Besonders beliebt ist farbiges Glas mit Ornamenten und fröhlichen Mustern.

Weitere Möglichkeiten für kreative Küchenrückwände

Selbstverständlich sind Ihnen bei der Gestaltung Ihrer Küchenrückwand kaum Grenzen gesetzt. Auch Rückwände aus Stein, Holz oder Plexiglas können eine schöne Alternative darstellen. Holz eignet sich besonders für diejenigen, die es in der Küche besonders natürlich und wohnlich wünschen. Jedoch ist zu beachten, dass Schmutzreste schwer zu entfernen sind und dass sich das Holz aufgrund der Feuchtigkeit und Hitze über die Jahre verfärben und verändern kann. Falls Sie dennoch eine Küchenrückwand aus Holz wünschen, dann entscheiden Sie sich für fertige Paneele. Diese sind bereits mit Befestigungsmöglichkeiten versehen und einfach montierbar. Das Gleiche gilt für Steinwände.