Zum Badspiegel Shop

Spiegel aufhängen: Eine Anleitung vom Experten

Es ist so weit: Ihr Spiegel steht frisch geliefert in Ihrem Zuhause und wartet nur noch darauf, an den perfekten Platz an Ihrer Wand gehängt zu werden. Mit unserer Fotoanleitung gelingt Ihnen die Spiegelbefestigung im Handumdrehen. Alles bereit? Dann kann es losgehen!

Die Foto-Anleitung in 10 Schritten

Schritt 1: Verpackung öffnen

ausgepackter Spiegel

  • Legen Sie den Spiegel auf eine saubere, stabile Freifläche (am besten ein Tisch).
  • Öffnen Sie die Verpackung und überprüfen Sie den Inhalt auf Vollständigkeit.
  • Lesen Sie die Montageanleitung aufmerksam und halten Sie sie griffbereit.

Montageanleitung für Spiegel

Schritt 2: Spiegelecken kontrollieren

Spiegelecken überprüfen

  • Entfernen Sie die Schutzecken und ziehen Sie die Schutzfolie ein Stück ab.
  • Überprüfen Sie die Spiegelecken auf Beschädigungen.
  • Nun können Sie die Folie wieder ansetzen und die Schutzecken wieder aufstecken.

Schritt 3: Montage der Spiegelhalterungen vorbereiten

Spiegel mit Tuch säubern

  • Reinigen Sie die Montagefläche auf der Spiegelrückseite mit einem fusselfreien Tuch (am besten Mikrofaser), sodass sie staub- und fettfrei ist.
  • Wichtig: Benutzen Sie kein Reinigungsmittel, lediglich ein trockenes Tuch.

Schritt 4: Haltebleche ausrichten und anzeichnen

Haltebleche ausrichten

Haltebleche anzeichnen

  • Platzieren Sie die Halterungen auf dem Spiegel (noch nicht die Folie entfernen!).
  • Richten Sie die Halterungen gemäß der Montageanleitung korrekt aus und zeichnen Sie Hilfslinien um die Halterungen herum an.

Schritt 5: Haltebleche anbringen

Schutzfolie vom Halteblech abziehen

  • Entfernen Sie vorsichtig die Schutzfolie vom Halteblech. Achtung! Der Kleber haftet sofort und kann nicht korrigiert werden! Achten Sie darauf, das Halteblech nicht mit anderen Gegenständen (oder Ihren Fingern) in Berührung kommen zu lassen.

Halteblech anbringen

  • Drücken Sie die Haltebleche anhand der vorgezeichneten Hilfslinien auf der Spiegelrückseite an. Achtung! Nochmal: Vorsichtig arbeiten – der Kleber haftet sofort und kann nicht korrigiert werden!
  • Pressen Sie jedes Halteblech 10 Sekunden lang mit leichtem Druck an.

Schritt 6: Maß von Spiegelmitte zur Halterungsmitte bestimmen

Maß von Spiegelmitte zur Halterungsmitte bestimmen

  • Messen Sie von der Spiegelmitte bis zur Mitte der Spiegelhalterung und notieren Sie sich das Ergebnis als Maß 1.
  • Wiederholen Sie den Vorgang auf der gegenüberliegenden Spiegelseite.

Schritt 7: Maß von Spiegeloberkante zur Unterkante der Öse ermitteln

Maß von Spiegeloberkante zur Unterkante der Öse ermitteln

  • Messen Sie von der Spiegeloberkante bis zur Unterkannte der Öse der Spiegelhalterung und notieren Sie sich das Ergebnis als Maß 2.
  • Wiederholen Sie den Vorgang auf der gegenüberliegenden Spiegelseite.

Schritt 8: Maße anzeichnen und Wand für die Montage der Haken vorbereiten

Maße anzeichnen und Wand für die Montage der Haken vorbereiten

  • Zeichnen Sie mit Hilfe der Wasserwaage die Oberkante des Spiegels an.
  • Zeichnen Sie die Spiegelmitte an.
  • Zeichnen Sie zuerst Maß 1 und anschließend Maß 2 an.
  • Bohren Sie ein Loch am Schnittpunkt von Maß 1 und Maß 2 und führen Sie einen Dübel ein.
  • Wiederholen die letzten beiden Schritte für die gegenüberliegende Spiegelhälfte.

Schritt 9: Haken mit Hilfe des Distanzmaßes anbringen

Haken mit Hilfe des Distanzmaßes anbringen

  • Platzieren Sie das Distanzmaß wie abgebildet oberhalb des Dübels
  • Führen Sie die Haken so weit in die Dübel ein, bis sie am Distanzmaß anstoßen

Schritt 10: Spiegel aufhängen

Spiegel aufhängen

  • Hängen Sie den Spiegel vorsichtig in die Haken ein. Achten Sie darauf, nicht mit dem Spiegel an die Wand zu stoßen (holen Sie sich wenn nötig Hilfe).
  • Entfernen Sie die Schutzecken.
  • Entfernen Sie schließlich vorsichtig die Schutzfolie.

Fertig!

Die Anleitung im Video

 

Fragen und Antworten

Wir haben für Sie die häufigsten Fragen beantwortet, die sich beim Spiegelaufhängen stellen:

F: Wie ist vorzugehen, wenn der Spiegel auf einer gefliesten Wand montiert werden soll?

A: Eine geflieste Wand stellt keinen Unterschied zu einer verputzten Wand dar, wenn es ums Spiegelaufhängen geht. Lediglich beim Bohren sollten Sie ein paar Grundregeln beachten:

  • Vermeiden Sie wenn möglich, direkt auf der Fliese zu bohren. Platzieren Sie die Bohrlöcher besser in den Fliesenfugen – dort fallen sie nicht so stark auf, sollte der Spiegel wieder abgehängt werden.
  • Müssen Sie doch auf der Fliese bohren, sollten Sie die Bohrstelle mit einem kleinen Mauerbohrer ankörnen, ehe Sie mit dem zum Dübel passenden Bohrer das Loch bohren. Das verhindert, dass der Bohrer auf der glatten Fliesenoberfläche abrutscht.
  • Um zu verhindern, dass die Fliesenglasur rund ums Bohrloch abplatzt, reicht es, vor dem Bohren einen Streifen Tesafilm über die Bohrstelle zu kleben.
  • Bohren Sie ohne Schlageinstellung, mit hoher Drehzahl und wenig Druck.

Daneben ist bei Fliesen auch eine Klebemontage möglich. Wir von concept2u beraten Sie gerne.

F: Was muss bei beleuchteten Spiegeln bezüglich der Montage beachtet werden? Braucht es dazu einen Elektriker?

A: Obwohl eine Montage einfach ist, vergleichbar mit einer Leuchte: Elektrische Anschlüsse sind nur durch eine Elektrofachkraft durchzuführen.

F: Braucht es zwei Personen bei der Montage?

A: Wie das Video zeigt, können Spiegel bis zur Größe B1000 x H800 problemlos von einer Person aufgehängt werden. Bei größeren Spiegeln ist eine Montage mit zwei Personen empfehlenswert.

F: Wie muss der Untergrund generell beschaffen sein, damit dort ein Spiegel montiert werden kann bzw. gibt es Wände, wo der Spiegel etwa zu schwer wäre?

A: Eine normale Wand ist in der Lage, jede Spiegelgröße zu tragen. Größere Spiegel werden auch mit einer entsprechend höheren Zahl an Halterungen geliefert. Standardhalterungen eignen sich problemlos für Hartziegel, Kalksandstein, Beton, und ähnliche Materialien.

Für Leichtbauwände empfiehlt es sich, entsprechende Spezialdübel zu verwenden. (Wir von concept2u liefern Ihnen bei besonders problematischen Wänden nach Beratung auch gerne speziell abgestimmte Spiegelhalterungen mit Ihrem Spiegel mit).

Besondere Beachtung benötigen Gasbetonsteine und Porenbeton wie YTong. Auch hier sind spezielle Dübel erforderlich, die Sie im Fachhandel erhalten.

 

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Montage Ihres neuen Spiegels!

 

Bilder: concept2u

Kommentar hinterlassen